AllgemeinWarum die Bügelflasche?

1. August 2018by hofmark1
https://hofmark.com/wp-content/uploads/033_1.jpg

Wir meinen die schönste Verpackung für ein süffiges Bier aus dem Bayerischen Wald ist immer noch die altbewährte Bügelflasche, die die bayerische Brautradition wie keine andere mit allen Sinnen erleben lässt:
Beim Anschauen, wenn Sie die Flasche in die Hand nehmen, beim Öffnen, wenn ein „Plopp“ den kommenden Genuss ankündigt, wenn die erste Bierrauch der Flasche entsteigt und die Frische beweist und schließlich beim Trinken: Spritziger Biergenuss bis zum letzten Schluck.

Natürlich ist das technisch aufwendiger und langsamer als die Abfüllung mit Kronenkorken oder in die Dose, aber wir haben darin eine jahrzehntelange Expertise und sind darin so gut, dass auch andere Brauereien Ihre Bügelbiere bei uns abfüllen lassen.
Schließlich waren wir vor 4 Jahrzehnten eine der ersten Brauereien, die die Bügelflasche wieder in ihr Hauptsortiment aufgenommen hat, nachdem die alte Maurerflasche von den damals modernen Kronenkorkenflaschen fast vollkommen verdrängt worden war.

Und weil wir mit viel Liebe zum Detail und Herzblut qualitativ hochwertige Biere brauen, sollen sie auch in die schönste Flasche kommen, die verfügbar ist und die diese Qualität für den Kunden auch erlebbar macht.
Schließlich ist Qualität für uns nicht verhandelbar, darauf können sich Genusstrinkern beim  Hofmark Bier verlassen. Habe die Ähre!

 

One comment

  • H. Schubert

    1. Februar 2020 at 16:39

    Zwei Anmerkungen zu ihren Aussagen, die ich für richtig und ‚erfrischend‘ in der allgemeinen Verpackungsdiskussion halte.
    – das Foto zu ihrem Statement sollte vielleicht den Kern der Mitteilung unterstreichen, Biergläser tun das weniger als die Bierflasche selbst;
    – die Frage was es umweltpolitisch bedeutet, wenn Brauereien immer mehr ‚Individualflaschen‘ in den Verkehr bringen, wobei ich denke ihre Bügelverschluss-Flasche ist keine solche Individualflasche an sich;

    Mit einem freundlichen ‚Hopfen& Malz – Gott erhalt’s‘

    HUS

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

css.php